Gohl Pirates, Eishockeymannschaft Langnau i.E. Bern

Canadiens - Gohl Pirates

Logo SVG

16. Januar 2016

 

14 - 1
(6:0 / 5:0 / 3:1)

Datum / Zeit:

Stadion:

Zuschauer:  

16.01.2016 / 22:15 Uhr

Ilfishalle langnau

38

TOR

1:0

2:0

3:0

4:0

5:0

6:0

7:0

8:0

9:0

10:0

11:0

11:1

12:1

13:1

ZEIT

04:50

06:11

07:20

12:17

13:52

16:02

21:27

23:42

26:58

31:10

35:44

44:52

55:47

57:11

TORSCHÜTZE (ASSIST)

Canadiens

BEMERKUNGEN

Powerplay

Canadiens

Canadiens

Canadiens

Canadiens

Canadiens

Canadiens

Powerplay

Canadiens

Canadiens

Canadiens

Canadiens

Schär (M. Wüthrich)

Canadiens

Canadiens

14:1

59:58

Canadiens

AUFSTELLUNG SV GOHL

 

Lehmann Joel, Siegenthaler Stefan, Mosimann Roger, Hartmann Matthias, Wüthrich Alexander, Wüthrich Beat, Rutschmann Sven, Krähenbühl Christoph, Gyger Thomas, Wüthrich Marco, Schär Stefan, Fankhauser Marco, Marti Daniel, Frey Dominik, Hofer Thomas

 

 

SCHIEDSRICHTER

 

Gerber Heinz, Baumgartner Markus

 

 

STRAFEN

 

Gohl Pirates (2 x 2')

Canadiens (1 x 2')

 

 

BEMERKUNGEN

 

Fehlende Spieler:

Matthias Hartmann, Stefan Jutzi, Scheidegger Daniel, Wittwer Beat, Langenegger Andi, Michael Zaugg, Urs Stucki, Niklas Wüthrich

 

 

FAZIT

 

Am 16. Januar starteten wir mit dem Meisterschaftsspiel gegen die Canadiens ins neue Jahr. Es ist eines dieser Spiele, welches für uns einen niedrigen Stellenwert hat, man dürfte gerne behaupten dass es sich hierbei nur um ein „reines“ Plauschspiel handelt; just for fun. Dennoch waren wir motiviert mit einem guten Spiel ins neue Jahr zu starten, den jeder hat seinen Stolz und den Instinkt gewinnen zu wollen.

Leider hatten wir diverse Absenzen mit unterschiedlichsten Gründen in unserem Team zu verzeichnen, dennoch konnten wir gut besetzt in das zu später Stunde stattfindende Spiel gehen. Das Spiel nahm den zu erwarteten Lauf, nach dem ersten Drittel lagen wir bereits mit 6:0 zurück. Aber auch wir hatten unsere Chancen, nur Schade dass wir immer wieder an uns selber scheiterten. Nach der zweiten Pause stand es dann auch schon 11:0, was jedoch die Stimmung im Team nur minim trübte. Bisher verlief das Spiel leider ohne spektakuläre Aktionen; bis zur 51. Minute, unser Kapitän Marco Wüthrich spielte einen Zuckerpass auf den schnellen Stefan Schär, welcher dem Torhüter des Gegners keinerlei Abwehrchancen liess. Dieser tolle Treffer zauberte vermutlich dem einen oder anderen Zuschauer ein Lächeln ins Gesicht. Von da an gab es keine weiteren bemerkenswerten Aktionen, das Resultat ging dann schlussendlich doch recht überraschend deutlich mit 14:1 für unseren Gegner aus.

Wir konnten dennoch Stolz auf uns sein, wir agierten als eine Mannschaft und unterstützen uns gegenseitig, ebenfalls konnten wir doch noch den einen oder anderen Nadelstich gegenüber unserer Gegner verbuchen. Grossen Dank an unseren Goalie der oftmals mit super Aktionen eine grössere Differenz verhinderte. Unser Fokus liegt ganz klar auf den nun folgenden Spielen, in welchen wir wieder voll und ganz unser Hockey spielen werden.

Marco Fankhauser